Durch Prag taumeln

September 16, 2015  •  Leave a Comment

Nein ich "setze grundsätzlich keine Brille auf", mit der ich eine fremde Stadt sehen will wenn ich durch sie spaziere… Ich habe ständig Ideen und Einfälle die sich auf meiner Reise festigen oder auch wieder verflüchtigen. Somit entsteht erst während meines Aufenthalts eine Sicht auf „die Welt“, die ich mit meiner Kamera festhalte.

 

In Prag Ende August 2015 habe ich mich auf ein Experiment eingelassen und mein Blickfeld bewusst eingeschränkt - durch die Wahl eines bestimmten, für Reisefotografie eher unüblichen Objektivs.

 

 

Die kleine Reportage-Serie „Nebel im Sommer“ zeigt einen Auszug meines Streifzugs durch die Stadt an der Moldau in Form einer offen-blendigen Geschichte von einem vernebelten Prag mitten im Sommer. Der Blick des Betrachters verschwimmt dabei - ausgehend von minimalen, unwesentlich wirkenden Schärfebereichen im Bild, bis hin zu unendlich scheinenden Tiefen. 

 

 

Prag...

...eine Stadt die keine Antworten liefert, sondern Fragen aufwirft. 

...eine Stadt die dich überlegen lässt wohin und wie es weiter geht. 

...eine Stadt in der du am Boden bleibst obwohl du trotzdem träumst.

 
 

Comments

No comments posted.
Loading...

Subscribe
RSS